News

17.04.2008, 20:00 Uhr
Jahreshauptversammlung 17.April 2008
CDU Jahreshauptversammlung am 17.04. in Stuhr-Brinkum
Hotel Bremer Tor, Brinkum - Sehr geehrte Damen und Herren,

am Donnerstag fand im Bremer Tor in Stuhr-Brinkum die Jahreshauptversammlung des CDU Gemeindeverbandes Stuhr statt.

Im Mittelpunkt des Abends stand natürlich die vorgesehene Neuwahl des Vorstandes. Zunächst hörten die fast 40 anwesenden Mitglieder jedoch die Berichte und Grußworte der Parteiführung und der Ehrengäste.

Den Auftakt bei den Grußworten übernahm Bürgermeister Cord Bockhop. Vor dem Hintergrund der jüngsten Äußerungen aus der SPD-Spitze freute sich der Verwaltungschef über die stabile Unterstützung durch die Union. Dennoch stellte er die Frage, warum die SPD auf einmal - nur ein Jahr nach seiner von der SPD mitgetragenen Kandidatur - gegen ihn ist und sich von ihm differenzieren möchte. Will die SPD eine Abkehr von der bisher im Rat mit großen Mehrheiten getragenen Politik etwa mit Blick auf Mittelzentrum, Schuldenabbau oder Straßenbahn?
Der Bürgermeister riet den anwesenden Parteifreunden, weiterhin verläßlich Kurs zu halten und sachlich zu bleiben. Die bisher einheitlich in der Stuhrer Politik vertretene Linie des Abbaus von Schulden und Sanierungsrückstau habe sich äußerst bewährt und neben einer ansehnlichen Haushaltsentwicklung auch zu ansehnlichen Investitionen wie etwa dem Stunden zuvor eröffneten Jugendhaus geführt.

Die scheidende Vorsitzende Doris Hofmann blickte in ihrem Bericht auf die Vorstandsarbeit des vergangenen Jahres zurück. Besonderen Raum nahmen dabei die politischen Stammtische ein, die die CDU an jedem ersten Dienstag im Monat veranstaltet und zu der kompetente Fachreferenten mit lokalen Bezügen zu unterschiedlichen Themen eingeladen werden. Weitere Schwerpunkte waren die Gründung einer Frauen Union und der Ausbau des Internet-Auftritts. Über diesen konnte der Webmaster Bernd Siedekum der interessierten Zuhörerschaft berichten.

Schatzmeister Frank Mindermann konnte von einem positiven Kassenergebnis berichten, das 2007 trotz Vorbereitung auf eine Landtagswahl erreicht werden konnte. Per Saldo lag die Mitgliederzahl im Gemeindeverband am Ende des Jahres mit 139 um 3 Mitglieder höher als zum Jahresanfang. Die ordnungsgemäße Kassenführung wird Mindermann denn auch von den Kassenprüfern bestätigt.

Auch Fraktionschef Lutz Hollmann kritisierte die jüngsten Tendenzen aus der örtlichen SPD. Allein mit den aktuellen Anträgen zum Ausschuss für Verkehr, Ordnung und Soziales möchte sie in den nächsten drei Jahren eine Viertelmillion Euro "verplempern", ohne ernsthaftes Konzept. Das hat mit solider Politik nichts mehr zu tun. Hollmann möchte die verläßliche CDU-Politik mit klarer Schwerpunktbildung für Familie und Bildung in den nächsten Jahren fortführen.

Heidemarie Siedekum konnte von den Aktivitäten der Frauen Union berichten, die im vergangenen Jahr gegründet wurde und erntete großen Beifall für ihren Einsatz und den ihrer Mitstreiterinnen.

Nachdem der Vorstand entlastet worden war, kam der Abschied von der scheidenden Vorsitzenden. Doris Karin Hofmann, die das Amt vor zwei Jahren übernommen hatte, blieb ihrer Ankündigung treu und verzichtete auf eine erneute Kandidatur. Dankesworte konnte sie von ihrem bisherigen Stellvertreter Uwe Schweers und der eigens angereisten stellvertretenden Landrätin Ulrike Schröder entgegen nehmen.

Ein Nachfolger wurde also für die erste Position in der Partei gesucht und mit dem Landtagsabgeordneten Frank Mindermann auch schnell gefunden: Von den 37 abgegebenen Stimmen, erhielt Mindermann 35 und übernimmt somit für die nächsten zwei Jahre die Lenkung der Partei.

Ihm zur Seite stehen zwei Stellvertreter: der im Amt bestätigte Uwe Schweers sowie die neu in den Vorstand einziehende Sabine Sparkuhl.

Mindermanns Nachfolger im Amt des Schatzmeisters wurde Ralph Ahrens, der ebenso wie die bestätigte Schriftführerin Frauke Koersen von allen Mitgliedern die volle Zustimmung erhielt.

Als Beisitzer komplettieren den Vorstand: Frank Schröder, Marliese Brandes, Lutz Hollmann, Roland Zogmayer, Ronald Pöhls, Uwe Dierks und Bernd Siedekum.

In seiner Antrittsrede berichtete der neue Vorsitzende zunächst von seinen ersten Tagen aus dem Landtag. Für die Parteiarbeit möchte er zunächst das Thema Mitgliedergewinnung in den Mittelpunkt stellen. "Wir haben schon eine gute Basis, diese möchte ich aber gerne ausbauen." Zudem stellt Mindermann sich einen zunehmenden Austausch mit den benachbarten CDU-Verbänden vor.
aktualisiert von Bernd Siedekum, 24.04.2008, 21:36 Uhr

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine